Auf dem Meeresgrund

Zwerg-Petermännchen

  • Wissenschaftlicher Name: Echiichthys vipera
  • Größe: 10-12 cm
  • Merkmale: Augen sehr weit oben, Maul schräg nach oben geöffnet. Schwarze erste Rückenflosse. Auf dem Rücken wurmartige Muster.
  • Verhalten: Gräbt sich bei Gefahr in den Sand ein und richtet die giftige erste Rückenflosse nach oben.
  • Verbreitung: Gesamte europäische Küste; ohne Ostsee und Norwegen.
  • Häufigkeit Bretagne: Ab und zu
  • Sonstige Informationen: ACHTUNG: Die Rückenflosse und Stachel der Kiemendeckel sind giftig! Das Zwerg-Petermännchen kommt bis ins knöcheltiefe Wasser. Wer auf solch einen Fisch tritt, wird erst nur einen leichten Schmerz spüren, der aber stetig zunimmt (bis zu 24h); Tipp: das Gift wirkt nur in kaltem Wasser. Daher sollte man die Wunde schnell in warme Flüssigkeit halten (z. B. warmen Kaffee) oder etwas Warmes (z. B. Wärmepad) auf die Wunde drücken.
  •  Zwerg-Petermaennchen Zwerg-Petermaennchen