Über dem Meeresgrund

Meerjunker

  • Wissenschaftlicher Name: Coris julis
  • Größe: 20-25 cm
  • Merkmale: Schlanker als andere Lippfische; Wir unterscheiden 4 verschiedene Färbungen:
    1. Jungfische, Weibchen und Primärmännchen: Gelber Bauch, darüber weißer Längsstreifen und der Rücken ist schwarz-braun manchemal mit fast zu einer Linie vershcmelzende wirbelförmige weiße Flecken.
    2. Einfache Grundfärbung: Die komplette untere Körperhälfte ist weiß-gelb und die obere dunkel
    3. Sekundärmännchen im Mittelmeer: Orangener Längsstreifen trennt türkis-grau (oben) von weiß (unten), ein schwarzer Ansatz eines Striches hinter der Brustflosse.
    4. Sekundärmännchen im Atlantik: Obere Körperhälfte gelb-grün, untere weiß, in der Mitte ein nach hinten immer breiter werdender blauer Längsstreifen.
  • Verhalten: Nicht sehr scheu.
  • Verbreitung: Gesamtes Mittelmeer; Gibraltar bis in den Ärmelkanal (im Norden jedoch sehr selten)
  • Häufigkeit Kroatien: Sehr häufig
  • Häufigkeit Sardinien: Sehr häufig
  • Häufigkeit Kreta: Häufig
  • Häufigkeit Costa Brava: Ab und zu
  • Häufigkeit Elba: Sehr häufig
  • Sonstige Informationen: Am Anfang verwechselten wir die einfache Grundfärbung des Meerjunkers mit dem Doderlein-Lippfisch (Symphodus doderleini). Dieser aber kommt erst etwas tiefer vor, ist seltener und hochrückiger.
    Auch der Augen-Lippfisch kann ähnlich wie der Meerjunker gefärbt sein (einfache Grundfärbung). Man kann ihn jedoch durch einen höheren Körper und den Augenfleck unterscheiden.
  •  Meerjunker Meerjunker Meerjunker Meerjunker Meerjunker